Werden Sie gemeinsam mit uns aktiv für Baukultur, Denkmalpflege und Kulturlandschaft!

Sicht auf die Heisterbacher Klosterruine

Veranstaltungen


Alle Veranstaltungen des RVDL sind bis einschließlich August abgesagt.


Mittwoch, 23. September 2020

Spaziergang
Treffpunkt: 14.00 Uhr, Leutesdorf, Bungert-Allee/Bungert-Haus (Nähe Bahnhof)
Referent: Werner Schönhofen
Begrenzte Teilnehmerzahl
Anmeldung erforderlich bis zum 10.9.2020 unter E-Mail: hwschoenhofen@arcor.de

Leutesdorf – Andernach gegenüber
Die beiden Rheinorte sind – obwohl durch den Fluss getrennt – auf vielfältige Weise verbunden. Vom Leutesdorfer Rheinufer werfen wir bei diesem Spaziergang einen Blick auf Andernach gegenüber und die markanten Bauten: Alter Krahn, Mariendom, Runder Turm, Christuskirche, Kornpfort, Stadtmauer, Bollwerk, Stadtburg – soweit wir sie erblicken können. Spaziergang auf der zurückgebauten ehemaligen, holprigen Bundesstraße (feste Schuhe erforderlich!) von der Bungert-Allee bis zum ehemaligen Fähranleger und zurück, max. 4 km. Gelegenheit zur anschließenden Einkehr im Leyschen Hof.
Nähere Infos bei Werner Schönhofen, Tel.: 02631/71213


Samstag, 26. September 2020

Wanderung
Treffpunkt: 14.00 Uhr, Koblenz, Gülser Eisenbahnbrücke, Gülser Seite
Referent: Manfred Böckling M.A.
Einfache Gehstrecke: ca. 4,5 km
Begrenzte Teilnehmerzahl
Anmeldung bis 19.9.2020 erforderlich bei Manfred Böckling, E-Mail: manfred.boeckling@t-online.de.

Vorstoß nach Koblenz vor 75 Jahren
Entlang der Gülser Eisenbahnbrücke überquerten am 16. März 1945 Kräfte der 87. U.S.-Infanteriedivision die Mosel, während weitere Einheiten über den Hunsrück Richtung Karthause und eine Task Force der 9. U.S-Panzerdivision über Neuendorf und Lützel vorstießen. Diese Werkstatt-Führung folgt wie eine Spurensuche dem Vorgehen der 87th Infantry Division über die Mosel, durch Moselweiß und über den Koblenzer Hauptfriedhof bis zum damals verteidigten Fort Konstantin, mit dessen Übergabe am 19. März 1945 für das linksrheinische Koblenz der Zweite Weltkrieg endete.

Hinweis: Wer nicht nach Güls zurückwandern will, kann z. B. per Bus oder Bahn vom Hauptbahnhof Koblenz oder aus der Koblenzer Innenstadt nach Güls bzw. zum Bahnhof Güls fahren.


Samstag, 14. November 2020

Infostand und Führung
Ort: Messe „WERTE 2020“ in Bendorf-Sayn, Sayner Hütte
13.00h bis 18.00 Uhr


Sonntag, 15. November 2020

Infostand und Führung
Ort
: Messe „WERTE 2020“ in Bendorf-Sayn, Sayner Hütte
11.00 bis18.00 Uhr

Der Rheinische Verein bietet an seinem Stand ein Informations- und Gesprächsangebot und stellt seine Publikationen vor. Jeweils um 13.00 Uhr führt Architekt Thomas Steinhardt interessierte Gäste unter praktischen und denkmalpflegerischen Gesichtspunkten durch die Sayner Hütte. Infos zu Messe und Eintrittspreisen unter www.werte-ausstellungen.de.


Abgesagt

Spaziergang
Treffpunkt: 14.00 Uhr, Leutesdorf, Bungert-Allee/ Bungert-Haus (Nähe Bahnhof)
Referent: Werner Schönhofen
Infos: Werner Schönhofen, Tel.: (02631) 712 13; E-Mail: hwschoenhofen@arcor.de


Andernach

Runder Turm in Andernach, Foto: Bernhard Holzem (bholz), Pixabay.com

Leutesdorf - Andernach gegenüber
beiden Orte sind über den Rhein hinweg vielfältig verbunden. Vom Leutesdorfer Rheinufer werfen wir bei diesem Spaziergang einen Blick auf Andernach und seine markanten Bauten: Alter Krahn, Mariendom, Runder Turm, Christuskirche, Kornpfort, Stadtmauer, Bollwerk, Stadtburg. Spaziergang auf der zurückgebauten ehemaligen holprigen Bundesstraße (festes Schuhwerk erforderlich!) von der Bungert-Allee bis zum ehemaligen Fähranleger und zurück, max. 4 km. Gelegenheit zur Einkehr im Leyschen Hof.


Abgesagt

Wenn es möglich ist, werden wir die Veranstaltung später im Jahr nachholen.

Denk mal: Orte | Koblenzer Gespräche zur Baukultur
Treffpunkt: 18.00 Uhr, Dreikönigenhaus, Kornpfortstr. 15, 56068 Koblenz


Koblenz

Das Dreikönigenhaus in Koblenz, Foto: Manfred Böckling

B² – oder: Vom Umgang mit Jubiläen
Der Rheinische Verein lädt ein zu einer neuen Gesprächsreihe zu Fragen der Baukultur. Experten und Gäste diskutieren über aktuelle Themen. In der ersten Ausgabe stehen „B²“ im Mittelpunkt: zwei bedeutende Jubiläen 2019 und 2020, 100 Jahre Gründung des Bauhauses und der 100. Geburtstag des Architekten Gottfried Böhm, der in Koblenz mit der Elisabeth- und der Citykirche vertreten ist. Bei einem kritischen Rück- und Ausblick geht es um den Nutzen von Jubiläumsfeiern und deren praktische Auswirkungen: Was hat das Bauhaus- Jubiläum gebracht – und was könnte aus dem Böhm- Jahr werden?


Abgesagt

Treffpunkt: 15.00 Uhr, Schloss Arenfels bei Bad Hönningen, Schlosseingang Parkplatz unterhalb des Schlosses oder gegenüber dem Eingang; Weg: ca 2 km
Kosten: 5,- € Eintritt
Leitung: Werner Schönhofen
Anmeldung: Wegen Planung der Kaffeepause wird um Anmeldung bis 2. Mai bei Werner Schönhofen, E-Mail: hwschoenhofen@arcor.de, gebeten

Schloss Arenfels
Das landschaftsprägende Schloss Arenfels bei Bad Hönningen ging aus einer Burg der Herren von Isenburg-Arenfels hervor. Es wurde im 17. Jh. im Renaissance-Stil umgebaut und im 19. Jh. durch den Kölner Dombaumeister Zwirner neugotisch umgestaltet. Nach der Führung ist eine Kaffeepause auf der Schlossterrasse möglich. Im Anschluss ist ein Spaziergang zu den zugehörigen Häusern vorgesehen: Kastanienallee – Aussichtspunkt - Weg um den ehemaligen Schlosspark – Kavaliershaus „Bel Ombre“ – Schafstall – Wildkammer – Schlossparkplatz. Keine Innenbesichtigung der genannten Häuser.


Abgesagt

Abendspaziergang
Treffpunkt: 18.00 Uhr, vor der SGD Nord, Stresemannstr. 3–5, 56068 Koblenz
Leitung: Manfred Braun (Masgeik-Stiftung), Dr. Martin Bredenbeck (RVDL)

Das Koblenzer Rheinufer
Der Rheinische Verein und die Will und Liselott Masgeik-Stiftung für Natur- und Landschaftsschutz laden zu ihrem zweiten gemeinsamen Spaziergang ein. Wir erkunden Architektur und Städtebau, Flora und Fauna am Rheinufer. Ausgehend vom ehemaligen preußischen Oberpräsidium gehen wir auf Entdeckungsreise zu den Bauten und ihren tierischen und pflanzlichen Bewohnern. Dabei spielen auch die historischen Zeitschichten eine Rolle, nicht zuletzt die BUGA 2011. Für den Blick in den Himmel wird ein Fernglas empfohlen.


Abgesagt

Infostand und „Schnupperführungen“
Treffpunkt: ab 11.00 Uhr Augustafest am Rheinufer, zwischen Augusta-Denkmal und Weindorf, Koblenz
Hinweis: Das Programm wird unter www.augusta-fest.de gesondert bekanntgegeben

Der Rheinische Verein beim Augustafest 2020
Der Rheinische Verein und die Koblenzer Kulturstiftung bieten an ihrem Infostand beim Augustafest 2020 ein umfangreiches Publikationssortiment. Kommen Sie mit uns über Denkmalfragen ins Gespräch oder ruhen Sie sich einfach etwas aus. Über den Tag verteilt bieten wir „Schnupperführungen“ zu Denkmälern am Rheinufer an: von der preußischen Gartenkunst Lennés über das Weindorf bis zur schwungvollen Musikmuschel der 1950er Jahre.


Abgesagt

Führung
Treffpunkt: 15.00 Uhr, Koblenzer Hauptfriedhof, Friedhofskapelle I an der Beatusstraße
Dauer: bis ca. 17.30 Uhr
Referent: Manfred Böckling M.A.


Friedhof Koblenz

Hauptfriedhof Koblenz, Foto: Manfred Böckling

Grabmäler des 20. Jahrhunderts auf dem Koblenzer Hauptfriedhof
Im Jahr 2020 wird der Koblenzer Hauptfriedhof 200 Jahre alt. Dort lassen sich auch interessante Werke von Bildhauern und Steinmetzen des 20. Jh. finden. Diese Führung mit kunsthistorischem Schwerpunkt erstreckt sich über den gesamten Hauptfriedhof unds geht auch in die höhergelegenen jüngeren Felder.


Vorstand

Dr. Martin Bredenbeck
Vorsitzender

Thomas Steinhardt, Architekt, Bendorf-Sayn, stellv. Vorsitzender
Manfred Böckling M.A., Koblenz, Regionalverbandsgeschäftsführer
Dr. Angelika Gause, Dürrholz
Hans-Peter Günther, Girkenroth, Koblenzer Bildungsverein
Dr. Peter Henrich, Direktion Landesarchäologie, Außenstelle Koblenz
Dr. Dieter Marcos, Koblenz

Jörn Schultheiß M.Sc., Hochschule Geisenheim, Kulturlandschaftskompetenzzentrum
Frank Sprenger, Herrstein, Handwerkskammer Koblenz
Alexander Thon M.A., Lahnstein

erweiterter Vorstand
Lena Latussek, Koblenz/Bonn, Kunsthistorikerin, Bonn
Dr. Dr. Axel von Berg, Koblenz, Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz
Dr. Bernd Oesterwind, Mayen, Eifelmuseum Genovevaburg
Dr. Ulrich Offerhaus, Koblenz


B e i r a t in alphabetischer Reihenfolge

Dr. Elsbeth Andre, Koblenz, Landeshauptarchiv Rheinland-Pfalz

Rudolf Conrads, Köln, GeoPark Westerwald-Lahn-Taunus & Lahnmarmor-Museum Villmar
Alexander Fürst Sayn-Wittgenstein, Bendorf-Sayn
Martin Görlitz, Koblenz, Martin-Görlitz-Stiftung für Energie, Umwelt und Soziales
Prof. Ingeborg Henzler, Bendorf-Sayn, Vorstand Dr.-Hans-Riegel-Stiftung, Bonn
Thomas Metz, Mainz/Koblenz, Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz
Heide Prinzessin von Hohenzollern, Andernach-Namedy


Kontakt

Manfred Böckling
Bächelstraße 31
56076 Koblenz-Horchheim
Tel.: (0261) 889 62 25
Mobil: 0170 346 23 82
Fax: (01805) 060 34 30 29 78