Bürgermeister von Bacharach, Philipp Rahn (links), begrüßt die Vorstandsmitglieder des RVDL
Foto: RVDL

Spitzen des RVDL diskutieren über BUGA 2029 und zeitgemäßen Landschafts- und Denkmalschutz

25.11.2023

Kategorien

Am 21.10.2023 empfingen die Landrätin von Mainz-Bingen Dorothea Schäfer und Bürgermeister Philipp Rahn die Spitzen des Rheinischen Vereins für Denkmalpflege und Landschaftsschutz (RVDL) im Ratssaal des Rathauses in Bacharach. Einen ganzen Tag lang sprachen hier die Mitglieder des Gesamtvorstands, der Vorstände der insgesamt 14 Regionalverbände sowie der 9 Arbeitsgruppen über die aktuellen Themenschwerpunkte, Projekte und strategischen Ziele des Vereins.  

Die Vorstandsmitglieder vor der vereinseigenen Burgruine Burg Stahlberg
Foto: RVDL

Die enge Verbundenheit des Rheinischen Vereins mit Bacharach und dem Mittelrhein reicht in die Anfänge zurück: Zu Beginn des 20. Jh. setzte er sich für die Sanierung der Bacharacher Stadtbefestigung ein – einer der Impulse für die Vereinsgründung. Auch der Erwerb der Burgen Stahleck und Stahlberg diente der praktischen Denkmalpflege – beide Anlagen sind bis heute im Eigentum des Vereins. Notwendige Sanierungsmaßnahmen an der Ruine Stahlberg werden derzeit von Bund und Land mit über 310.000 € gefördert. Zudem war der RVDL maßgeblich am Verfahren um die Anerkennung als UNESCO-Welterbe beteiligt.


Aktuell diskutiert der RVDL Beiträge zur BUGA 2029, die geplante Rheinvertiefung und Strategien für eine an Klimawandel, Verkehr und Tourismus angepasste Weiterentwicklung der Kulturlandschaft. Selten waren die Herausforderungen für Landschaftsschutz und Denkmalpflege so groß wie heute! Dass Energiewende und Denkmalschutz dabei keineswegs im Widerspruch stehen müssen, gilt auch für das Welterbe Oberes Mittelrheintal.


Am 22.10.2023 besuchten die Vertreterinnen und Vertreter des Rheinischen Vereins die vereinseigenen Burgen Burg Stahlberg und Burg Stahleck. Dieter Stiehl, Ortsvorsteher von Bacharach-Steg und 2. Vorsitzender des Fördervereins Burg Stahlberg empfing den RVDL zu einer Führung auf der Burgruine Stahlberg und erläuterte zusammen mit Rudolf Conrads, Schatzmeister des RVDL, die aktuellen Fortschritte und weiteren Planungen zur Sanierung des Denkmals. Im Anschluss folgte auf Burg Stahleck nach einer offiziellen Begrüßung durch die Stellvertretende Betriebsleiterin Tatjana Tot eine Führung der Anwesenden durch die Burg, welche seit Jahrzehnten als Jugendherberge geführt wird und sich, auch dank der herausragenden Lage hoch über dem Oberen Mittelrheintal großer Beliebtheit erfreut.

Schatzmeister

Rudolf Conrads

Bankkaufmann, Dipl.-Betriebswirt, Dipl.-Volkswirt

Thematische Schwerpunkte

  • Finanzen des RVDL
  • Leitung der Marianne von Waldthausen Geächtnis-Stiftung
  • Pflege / Inwertsetzung der RVDL-Burgen
  • Weiterentwicklung der Verzahnung des Gesamtvereins mit den Regionalverbänden
  • Kreativer Partner für die Vorstände der Regionalverbände

Regionale Verantwortung

  • Schatzmeister im Freundeskreis der Burg Stahlberg e.V.
  • Schatzmeister im Freundeskreis der Burg Virneburg e.V.
  • Vorstandsmitglied im RVDL Regionalverband  Köln
  • Beiratsmitglied im RVDL Regionalverband Rhein/Mosel/Lahn
  • Vorsitzender des Beirats der Stiftung Lahn-Marmor-Museum

Kontakt

rudolf.conrads(at)rheinischer-verein.org