Ev. Kirche Xanten-Mörmter im Schnee_Foto Ralf Autrata
Ev. Kirche Xanten-Mörmter im Schnee | © Ralf Autrata, Förderverein Ev. Kirche Xanten-Mörmter e.V.
Kleine Kirchen – was nun? Diskussionsveranstaltung am Beispiel der Ev. Kirche Xanten-Mörmter
Dienstag, 12. Dezember 2023
15:00 Uhr: Kirchenführung bei Tageslicht | 17.00 bis ca. 19:30 Uhr: Diskussionsveranstaltung

Treffpunkt:

Kirchenführung am Nachmittag: Kirche Xanten-Mörmter, Düsterfeld 24, 46509 Xanten | Diskussion am Abend: Cafe Esperanca, Kloster Mörmter, Düsterfeld 8, 46509 Xanten

ÖPNV:

Ab Bahnhof Xanten Bus 44 Richtung Kleve bis "Abzweig Xanten Wardt", von dort ca. 11 Min. Fußweg Willicher Straße bis Kloster Mörmter
Teilnehmerzahl: 30 Pers.
Teilnahme kostenfrei, vor Ort ist eine Spende für Getränke erbeten
Anmeldung bei: Dr. Gudrun Escher RVDL Niederrhein Tel. 02801-9889585 Mail: gudrunescher@hotmail.com

Der Rheinische Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz, Sektion Niederrhein, hat sich vorgenommen, in einer Themenreihe die besondere Problematik von „übrigen“ Kirchen zu diskutieren, die zu klein oder zu wenig prominent sind, um breite Aufmerksamkeit zu erregen. Ausgangspunkte sind immer wieder andere konkrete Kirchen und ihre Situation in Städten, Dörfern und auf dem Lande.

Nach einer Auftaktveranstaltung in Krefeld soll nun die kleine Evangelische Kirche in Xanten-Mörmter im Mittelpunkt stehen. Sie gibt Anlass, die vielfältigen Fragen zu diskutieren, die sich aus der randständigen, jedoch geschichtsträchtigen Lage inmitten eines Friedhofs ergeben und aus der doppelten Qualifizierung sowohl als Baudenkmal wie als Bodendenkmal, denn die Kirche steht auf einer mittelalterlichen Motte mit umgebendem Wassergraben.

Nach einer kurzen Einführung in die Örtlichkeit und Architektur durch den Förderverein der Ev. Kirche Mörmter e.V. Xanten gibt die Theologin und Kunsthistorikerin Dr. Karin Berkemann einen Überblick über unterschiedliche Lösungsansätze zur Nach- oder Umnutzung von Kirchen. Zur Vertiefung der anschließenden offenen Diskussion, zu der wir alle Interessierten einladen, unterstützen von fachlicher Seite Dr. Marion Brüggler, LVR-Amt für Bodendenkmalpflege Außenstelle Xanten sowie Sebastian Held, Untere Denkmalbehörde Stadt Xanten.

Für diejenigen, die die Kirche und die Örtlichkeit noch nicht kennen, besteht am Nachmittag noch bei Tageslicht die Möglichkeit zur Besichtigung der nahe gelegenen Kirche.

Schatzmeister

Rudolf Conrads

Bankkaufmann, Dipl.-Betriebswirt, Dipl.-Volkswirt

Thematische Schwerpunkte

  • Finanzen des RVDL
  • Leitung der Marianne von Waldthausen Geächtnis-Stiftung
  • Pflege / Inwertsetzung der RVDL-Burgen
  • Weiterentwicklung der Verzahnung des Gesamtvereins mit den Regionalverbänden
  • Kreativer Partner für die Vorstände der Regionalverbände

Regionale Verantwortung

  • Schatzmeister im Freundeskreis der Burg Stahlberg e.V.
  • Schatzmeister im Freundeskreis der Burg Virneburg e.V.
  • Vorstandsmitglied im RVDL Regionalverband  Köln
  • Beiratsmitglied im RVDL Regionalverband Rhein/Mosel/Lahn
  • Vorsitzender des Beirats der Stiftung Lahn-Marmor-Museum

Kontakt

rudolf.conrads(at)rheinischer-verein.org