2b_Amada_Birne_1066
© Amada44 / CC BY-SA 3.0 (via Wikimedia Commons)
Wer giwt uns nu ’ne Beer? Die Birnen und der Sortenerhalt
Dienstag, 14. Mai 2024
17.30 bis 19.00 Uhr

Treffpunkt:

Wanderparkplatz an der Johannesstraße, Nüssenberger Busch, 50767 Köln

ÖPNV:

Haltestellen (15 min Fußweg) "Am Butzweiler Hof" (KVB-Linie 5); „Johannesstraße“ (Bus 122 und 123)
kostenfrei
Anmeldung erforderlich

Wir spazieren entlang der neu entstandenen „Allee der vergessenen Birnensorten“ durch die Offenlandschaft im Nüssenberger Busch. Am Beispiel der Europäischen Kulturbirne soll vor dieser Kulisse das Thema Sortenvielfalt und die damit verbundenen Chancen und Herausforderungen diskutiert werden. Wie viele Birnensorten gab es früher? Wie viel ist von der einstigen Sortenvielfalt heute noch übrig? Welche Sorten werden heute im Streuobst noch gepflanzt? Was bringt der Erhalt der Sortenvielfalt im 21. Jahrhundert? Können wir die Birnen retten, oder retten sie am Ende etwa uns? Diese Fragen wollen wir im Rahmen des Spaziergangs in lockerer Atmosphäre besprechen.

 

Referent:

Dr. Volker Unterladstetter, wissenschaftlicher Mitarbeiter an der NABU-Naturschutzstation Leverkusen-Köln, betreut dort die Bereiche Botanik mit Schwerpunkt artenreiches Grasland sowie Streuobst mit dem Fokus auf Biotopentwicklung und dem Erhalt alter Kulturobstsorten.

Schatzmeister

Rudolf Conrads

Bankkaufmann, Dipl.-Betriebswirt, Dipl.-Volkswirt

Thematische Schwerpunkte

  • Finanzen des RVDL
  • Leitung der Marianne von Waldthausen Geächtnis-Stiftung
  • Pflege / Inwertsetzung der RVDL-Burgen
  • Weiterentwicklung der Verzahnung des Gesamtvereins mit den Regionalverbänden
  • Kreativer Partner für die Vorstände der Regionalverbände

Regionale Verantwortung

  • Schatzmeister im Freundeskreis der Burg Stahlberg e.V.
  • Schatzmeister im Freundeskreis der Burg Virneburg e.V.
  • Vorstandsmitglied im RVDL Regionalverband  Köln
  • Beiratsmitglied im RVDL Regionalverband Rhein/Mosel/Lahn
  • Vorsitzender des Beirats der Stiftung Lahn-Marmor-Museum

Kontakt

rudolf.conrads(at)rheinischer-verein.org