Suche
Close this search box.
© ZV WOM/Ruth Vogel

Tagung: Vom Mittelmeer zum Mittelrhein – Klimaanpassung im Weltkulturerbe Oberes Mittelrheintal

Tagung am 26.06.2023 in Bingen


10.05.2023

Kategorien

Das Obere Mittelrheintal besitzt eine über 2000-jährige Nutzungsgeschichte und ist heute einer der bekanntesten deutschen Landschaftsräume mit einem einmaligen kulturellen Erbe. Dazu gehören nicht nur die rund 40 Schlösser, Burgen oder Festungen, sondern auch die durch den Steillagen-Weinbau geprägte Kulturlandschaft mit ihren historischen Ortsbildern und zahlreichen Denkmälern.

Seit Jahren steht das Obere Mittelrheintal beim Schutz und Erhalt der
einzigartigen Kulturlandschaft erheblichen Herausforderungen gegenüber: Dazu zählen vor allem der Rückgang von Wein- und Obstbau oder der bauliche Erhalt von Denkmälern.

Die Auswirkungen des Klimawandels in der Region sind zudem immer stärker wahrzunehmen: Starkregen mit Hochwasser oder Hitze- und Trockenzeiten mit sich daraus ergebenden Dürren entwickeln sich zu stetig wiederkehrenden Ereignissen. Wie binden wir hier das Problem der
klimabedingten Erdrutsche ein? Klimaprojektionen weisen auf eine Verschärfung dieser Trends hin. Die Folgen für das kulturelle Erbe sind schon heute festzustellen und betreffen das gesamte Tal. Es bedarf eines integrativen Gesamtkonzeptes zur Klimaanpassung für das
Mittelrheintal, welches auch die denkmalpflegerischen Belange umfangreich mit einbezieht.

Ziel der Tagung am 26.06.2023 ist es, Lösungsansätze, die zum Erhalt des kulturellen
Erbes im Klimawandel beitragen können, aufzuzeigen und gemeinsam
zu diskutieren. Im Rahmen dieser Tagung wird der Fokus auf derzeitige und
zukünftige durch den Klimawandel bedingte Herausforderungen im Mittelrheintal gelegt. Dabei sollen verschiedene
Disziplinen und Akteursgruppen zusammengebracht und deren
Austausch angeregt werden.

Zur Veranstaltung gelangen Sie hier

Versandkosten und Versandinformationen

Wir berechnen:
je nach Größe und Gewicht der Sendung mindestens 2,60 € bis maximal
4,99 € inkl. Verpackungsmaterial.

Bei Bestellungen größerer Mengen kontaktieren Sie uns bitte vorab unter: rheinischer-verein@lvr.de

Schatzmeister

Rudolf Conrads

Bankkaufmann, Dipl.-Betriebswirt, Dipl.-Volkswirt

Thematische Schwerpunkte

  • Finanzen des RVDL
  • Leitung der Marianne von Waldthausen Geächtnis-Stiftung
  • Pflege / Inwertsetzung der RVDL-Burgen
  • Weiterentwicklung der Verzahnung des Gesamtvereins mit den Regionalverbänden
  • Kreativer Partner für die Vorstände der Regionalverbände

Regionale Verantwortung

  • Schatzmeister im Freundeskreis der Burg Stahlberg e.V.
  • Schatzmeister im Freundeskreis der Burg Virneburg e.V.
  • Vorstandsmitglied im RVDL Regionalverband  Köln
  • Beiratsmitglied im RVDL Regionalverband Rhein/Mosel/Lahn
  • Vorsitzender des Beirats der Stiftung Lahn-Marmor-Museum

Kontakt

rudolf.conrads(at)rheinischer-verein.org